Aktuelle Projekte

SMILE

Laufzeit: 01.04.2017 - 31.03.2020
Projektförderer: BMBF
Web-Adresse: http://smile-smart-it.de

SMILE – Smart Environments als Kontext motivierender Lernangebote fur Mädchen für einen wachsenden Anteil von Informatikerinnen durch Einbezug von Lehrkräften und Eltern

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Förderbereich „Strategien zur Durchsetzung von Chancengleichheit für Frauen in Bildung und Forschung“ über eine Laufzeit von drei Jahren geförderte Projekt SMILE will Mädchen und junge Frauen ab der 5. Klassenstufe bis zum Abitur durch Lehrangebote zum Anfassen, Mitmachen und (Er-)Forschen für das Fach Informatik begeistern. SMILE begründet eine überregionale, norddeutsche Kooperation zwischen Instituten, die angewandte Forschung in den Spitzentechnologiefeldern Smart Environment und Smart Home betreiben, sowie Einrichtungen, die langjährig in der Lehre und Genderforschung tätig sind.

Die AG Digitale Medien in der Bildung (dimeb) beteiligt sich mit dem Uni-FabLab an SMILE. Dort bietet sie den teilnehmenden Schülerinnen einen Kreativraum, in dem sie mit Hilfe von Rapid Prototyping Maschinen wie Laser Cutter, 3D-Druckern und Physical-Computing-Baukästen eigene Ideen für intelligente Umgebungen verwirklichen können. Die Schülerinnen werden von dimeb unter anderem durch partizipative Workshops eingebunden um nachhaltige Motivationsstrukturen zu entwickeln.

Aktuelle Informationen auf http://smile-smart-it.de

Verbundpartner von SMILE:

Cognitive Neuroinformatics, Fachbereich 3 Informatik/Mathematik, Universität Bremen;
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH, Cyber-Physical Systems;
Digitale Medien in der Bildung (dimeb), Fachbereich 3 Informatik/Mathematik, Universität Bremen;
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), Fakultät Technik und Informatik, Department Informatik;
Institute for Artificial Intelligence (IAI)
, Fachbereich 3 Informatik/Mathematik, Universität Bremen;
OFFIS – Institut für Informatik, Oldenburg;
Didaktik der Informatik (DDI), Department für Informatik, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 



Zurück