Fachgruppe Be-greifbare Interaktion
Homepage der Fachgruppe Be-greifbare Interaktion 
Montag, Mai 14, 2012, 10:38 PM
Geschrieben von Administrator
Die Homepage der Fachgruppe wurde aktualisiert:
http://fb-mci.gi.de/mensch-computer-int ... ktion.html
kommentieren ( 10 mal gelesen. )   |  Permanentlink   |   ( 3 / 965 )
Fachgruppenantrag angenommen 
Dienstag, April 24, 2012, 10:01 AM
Geschrieben von Administrator
Liebe Freunde und Kollegen,

das Leitungsgremium des GI-Fachbereichs Mensch-Computer-Interaktion hat beschlossen, die Fachgruppe "Be-greifbare Interaktion" (Abkürzung BGI) einzurichten und gratuliert uns zur Gründung. Die Änderung wird auch bald auf der MCI-Homepage http://fb-mci.gi.de/ sichtbar werden.

Eine gute Nachricht und ein Grund zum Feiern, was wir auf unserem Treffen am 9. September in Konstanz nachholen werden. Informationen dazu werden folgen.

Herzliche Grüße!

Habakuk Israel und Jens Geelhaar

kommentieren ( 12 mal gelesen. )   |  Permanentlink   |   ( 3 / 902 )
Leitbild der Fachgruppe Be-greifbare Interaktion (BGI) im Fachbereich Mensch-Computer-Interaktion (MCI) der Gesellschaft für Informatik 
Samstag, März 3, 2012, 05:56 PM
Geschrieben von Administrator
Be-greifbare Interaktion in interaktiven Systemen (engl. tangible interaction) bewegt sich wie kaum ein anderes Forschungsfeld an der Schnittstelle zwischen Physischem und Digitalem. Seit Jahren arbeiten Forscher, Designer, Entwickler und Künstler auch in Deutschland daran, das Feld theoretisch und empirisch zu erschließen, technische Grundlagen und Prototypen zu entwickeln, und die Möglichkeiten hybrider physisch/digitaler Schnittstellen auszureizen. Die Fachgruppe Be-greifbare Interaktion soll dazu beitragen, dieses Forschungsfeld weiter aufzubauen und zu fördern. Die Forscher, Entwickler und Designer der Fachgruppe interessieren sich aus verschiedenen Richtungen für Be-greifbare Interaktion und beteiligen sich daran, sie in Anwendungen und in Forschung und Praxis zu untersuchen und zu verbreiten. Ein Ziel der Fachgruppe ist es, das Thema in Einrichtungen der Forschungsförderung und der Politik wie auch in der IT-Anwendungsentwicklung als bedeutsames Feld in Deutschland zu etablieren; sie kooperiert eng mit dem Fachbereich MCI und thematisch verwandten Arbeitskreisen und Fachgruppen der GI.

Die Fachgruppe trifft sich ein- bis zweimal jährlich mit spezifischen Schwerpunkten, zum Beispiel auf der Tagung „Mensch und Computer“ des Fachbereichs MCI sowie auf weiteren Tagungen, auf denen das Thema Be-greifbare Interaktionen sichtbar werden soll. International fühlt sich die Fachgruppe der TEI-Community (Tangible and Embedded Interaction) verbunden und bietet deren deutschsprachigen Mitgliedern ein Forum. Weitere Anknüpfungspunkte bestehen zum Beispiel zur IDC-Community (Interaction Design for Children), zur Virtual und Augmented Reality-Community, zum Entertainment Computing aber auch zu Entwickler und Anwender-Communitys. Regelmäßig wird über die Herausgabe von Sammelbänden und Zeitschriften dazu aufgerufen, aktuelle Forschungserbnisse auf dem Gebiet der „Be-greifbaren Interaktion“ zu veröffentlichen.

Die Fachgruppe geht aus dem 2008 in Bonn gegründeten Arbeitskreis „Be-greifbare Interaktion in gemischten Wirklichkeiten“ der GI hervor und möchte auf dessen offener, fruchtbarer Arbeit aufbauen. Die Fachgruppe versteht sich in ihrem Kern als interdisziplinär und möchte gleichberechtigt alle belangten Disziplinen wie Design, Psychologie, Sozial- und Medienwissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Informatik integrieren. Die Mitarbeit in der Fachgruppe steht daher allen Personen, auch Nichtmitgliedern der GI, gleichberechtigt offen. Dies spiegelt sich im Rahmen der GI-Satzung auch in der Beteiligung an Fachgruppen-Sitzungen und Abstimmungen wieder.

Dresden, 3. März 2012, die Gründungsmitglieder

Steffi Beckhaus, Prof. Dr.-Ing., TU Darmstadt
Marius Brade, TU Dresden
F.-Wilhelm Bruns, Prof. Dr.-Ing., Universität Bremen
Raimund Dachselt, Prof. Dr.-Ing., TU Dresden
Stefan Dinter, ID Werk, Nürnberg
Tanja Döring, Universität Bremen
Holger Fischer, Universität Paderborn, C-LAB
Jens Geelhaar, Prof. Dr., Bauhaus Universtität Weimar
Christian Geiger, Prof. Dr. , FH Düsseldorf
Rainer Groh, Prof. Dr., TU Dresden
Barbara M. Grüter, Prof. Dr., Hochschule Bremen
Eva Hornecker, Dr.-Ing., University of Strathclyde, Glasgow, Großbritannien
Jochen Huber, TU Darmstadt
Johann Habakuk Israel, Dr.-Ing., Fraunhofer IPK Berlin
Florian Klompmaker, Universität Paderborn, C-LAB
Rolf Kruse, Prof., FH Erfurt
Jasmin Link, Fraunhofer IAO
Sebastian Osswald, Universität Salzburg
Bastian Pfleging, Universität Stuttgart
Harald Reiterer, Prof. Dr., Universität Konstanz
Bernard Robben, Dr., Universität Bremen
Heidi Schelhowe, Prof. Dr., Universität Bremen
Albrecht Schmidt, Prof. Dr.-Ing., Uni Stuttgart
Jürgen Steimle, Dr., MIT, Cambridge, USA
Axel Sylvester, Hamburg
Reto Wettach, Prof., FH Potsdam
Thomas Winkler, Dr., Universität Lübeck

kommentieren ( 84 mal gelesen. )   |  Permanentlink   |   ( 3.1 / 993 )
Call for Papers: Extended Deadline 13 April: i-com 2/2012 „Be-greifbare Interaktion“ 
Mittwoch, Februar 8, 2012, 02:59 PM
Geschrieben von Administrator
=====================================================================


Extended Deadline: 13. April

Call for Papers / Aufruf zur Einreichung von Beiträgen

Ausgabe 2/2012 der Zeitschrift i-com

zum Thema

„Be-greifbare Interaktion“

http://www.i-com-media.de/

=====================================================================

Be-greifbare Interaktion (im Englischen: Tangible Interaction) bewegt sich wie kaum ein anderes Forschungsfeld an der Schnittstelle zwischen Physischem und Digitalem. Seit Jahren arbeiten Forscher, Designer, Entwickler und Künstler daran, das Feld theoretisch und empirisch zu erschließen, technische Grundlagen und Prototypen zu entwickeln, und die Möglichkeiten hybrider physisch/digitaler Schnittstellen auszureizen. Der Erfolg dieser Arbeit wird in zahlreichen Publikationen und auf eigenen Konferenzen zum Thema Tangible Interaction sichtbar. Getragen wird das Forschungsfeld von keiner Disziplin alleine, sondern ist mit wesentlichen Beiträgen aus Psychologie, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Design und verschiedener Kunstrichtungen ausgesprochen interdisziplinär.

Auch im deutschen Sprachraum haben sich in den vergangenen Jahren immer mehr Forschergruppen dem Thema gewidmet, hier oft unter der Bezeichnung "Be-greifbare Interaktion". Der gleichnamige Arbeitskreis der Gesellschaft für Informatik möchte nun zum ersten Mal das Spektrum dieser Arbeiten in einer Zeitschrift darstellen und ruft Interessierte aller Disziplinen auf, hierzu Beiträge einzureichen. Gesucht werden Artikel zu aktuellen Arbeiten aus folgenden Bereichen:
- Evaluationen und Fallstudien neuer Entwicklungen
- Untersuchung und Design physischer Interaktionsformen
- Entwicklungsumgebungen, Toolkits, Frameworks zur Entwicklung be-greifbarer Systeme
- Theoretische Darstellungen und Konzepte oder philosophisch-ethische Untersuchungen, die das Feld auf neue Art erschließen
- Untersuchungen zu kognitiven und wahrnehmungspsychologischen Implikationen be-greifbarer Interaktion
- Designüberlegungen und -empfehlungen zu be-greifbarer Interaktion
- Anwendungen be-greifbarer Interaktion zur Erleichterung der Arbeit, zum kollaborativen Arbeiten, im Alltag und in weiteren Gebieten
- Be-greifbare Interaktion in der Kunst

Termine (verlängert):
Einreichungsschluss für Beiträge: 13. April 2012
Benachrichtigung der Autoren: 11. Mai 2012
Einreichung der überarbeiteten Beiträge: 8. Juni 2012
Veröffentlichung: 9. September 2012

Eingereichte Beiträge können zwischen drei und acht Seiten umfassen und sollten auf Deutsch verfasst sein. Die Autorenrichtlinien und Formatvorlagen der Zeitschrift unter http://www.i-com-media.de/ und http://www.oldenbourg-verlag.de/sites/d ... _i-com.pdf müssen bitte beachtet werden. Die Begutachtung der Beiträge erfolgt in einem Doppelblind-Verfahren, die Beiträge müssen daher anonymisiert eingereicht werden. Die Einreichung der Beiträge erfolgt über http://www.easychair.org/conferences/?conf=icom22012
Wir hoffen auf eine umfassende Darstellung des Forschungsfelds und freuen uns auf interessante Beiträge,

Eva Hornecker,
Johann Habakuk Israel,
Marius Brade und
Dietrich Kammer
(die Gastherausgeber)
für den Arbeitskreis Be-Greifbare Interaktion der Gesellschaft für Informatik (http://www.gi.de/gliederungen/fachberei ... eiten.html)
kommentieren ( 14 mal gelesen. )   |  Permanentlink   |   ( 3 / 975 )
Erfinderworkshop „Rückkehr des Leibes, Arbeitsteilung der Sinne“ am 2. und 3. März 2012 in Dresden 
Freitag, Januar 27, 2012, 02:06 PM
Geschrieben von Administrator
Am 2. und 3. März findet an der Professur Mediengestaltung der diesjährige Erfinderworkshop des Arbeitskreises Be-Greifbare Interaktion in Gemischten Wirklichkeiten statt, zu dem wir herzlich einladen! Das Thema des Workshops dreht sich um die „Rückkehr des Leibes - Arbeitsteilung der Sinne“.

Ort:

Technische Universität Dresden
Fakultät Informatik
Nöthnitzer Straße 46
01187 Dresden

Hier das Programm:

Freitag 2.3.2012

12-13 Anmeldung
13:00 – 13:30 Begrüßung
13:30 – 15:00 Impulsvortrag und Diskussion
15:00 – 15:15 Einführung und Programmablauf
15:15 – 15:45 Kaffeepause
15:45 – max. 21:00 Workshops
19:00 – individueller Bestellservice von Essen in den Workshops + optionales paralleles Weiterarbeiten
21:00 – Gemeinsame Erkundung Kneipenviertel

Samstag 3.3.2012

9:00 – 11:30 Präsentation der Workshop-Ergebnisse
11:30 – 12:30 Demos (Pecha Kucha Style) inkl. Kaffeepause
12:30 – 12:45 Abschlussdiskussion
12:45 – 13:45 AK Sitzung
13:45 – 15:00 gemeinsames Mittagessen

Es wird folgende Workshops geben mit den Arbeitstiteln:
1) Interaktives Papier
2) Interaktive Kleidung
3) Das be-greifbare Manifest

Der Workshop kostet keine Gebühr. Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung muss der Teilnehmer selber tragen.

Anmeldung bitte bis 17.2.2012 unter info@technische-visualistik.de

Wir freuen uns auf einen spannenden Workshop mit Euch!


Professur Mediengestaltung unter Leitung Prof. Dr.-Ing. habil. Rainer Groh
Institut für Software- und Multimediatechnik
Fakultät Informatik
Technische Universität Dresden
01062 Dresden

http://mg.inf.tu-dresden.de/
info@technische-visualistik.de
rainer.groh@tu-dresden.de

kommentieren ( 9 mal gelesen. )   |  Permanentlink   |   ( 2.7 / 1231 )

<< <Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Weiter> >>