Beiträge vom November, 2010

Prof. Rudolf Kammerl: Medienbildung - (k)ein Unterrichtsfach

Mittwoch, 24. November 2010 20:28

Prof. Dr. Rudolf Kammerl von der Universität Hamburg berichtete am 24. November dem Runden Tisch zentrale Ergebnisse einer kürzlich abgeschlossenen Studie: Medienbildung –(k)ein Unterrichtsfach? Eine Expertise zum Stellenwert der Medienkompetenzförderung in Schulen“

Prof. Kammerl informierte zunächst über die Ausgangslage und die Vorgehensweise mit folgenden Fragestellungen:
- Wie ist die Förderung von Medienkompetenz in den Lehrplänen verankert?
- Wie kann es gelingen die Förderung von Medienkompetenz stärker, verbindlicher und breitenwirksamer zu gestalten?

Es hat sich in der Medienbildung etwas getan, aber …
•IuK-Ausstattung wird verbessert
•Innovative Projekte gefördert
•Medienbildung als Aufgabe in den Lehrplänen enthalten
•Keine Nachhaltigkeit und Breitenwirksamkeit
•Keine Verbindlichkeit
•Keine Qualitätssicherung, keine Erfolgskontrolle
•Nachhaltigkeit der Fortbildungen
•Medienbildung: unverbindlich und selten

Weitere Ergebnisse der Expertise:
•Schulfach nicht ausreichend
•Dirigierende Operationalsierung von Medienkompetenz
•Förderung von Medienkompetenz wird z.T. gleichgesetz mit Lernen mit digitalen Medien
•Informatische Bildung und Medienerziehung wachsen zusammen,
•Standards erwünscht
•Kooperation und Öffnung

Teufelskreis der Medienbildung:
kammerl

Foto: Thomas Bernhardt: http://twitpic.com/39rcf6

Forderungen: u.a.
•Rahmenkonzepte entwickeln
•Verbindlichkeiten und Qualitätssicherung stärken
•Medienpädagogik Grundbildung in Lehrerausbildung verankern
•Weiterbildung Medien – Lehrer - Funktionsstellen mit Medienpädagogik-Profil
•Elternbildung
•Zusammenarbeit von außerschulische Medienarbeit und Schule stärken

Thema: Mitteilungen | Kommentare (0) | Autor: admin