Willkommen bei SKUDI

Das Forschungsprojekt “Subjektkonstruktion und digitale Kultur”, kurz SKUDI, wird zurzeit von vier Forschungsteams an Universitäten in Deutschland und Österreich durchgeführt. Im Mittelpunkt von SKUDI steht die Suche nach neuen Subjektformen im Kontext gegenwärtiger gesellschaftlicher Umbrüche und medien- und technikbasierter sozialer Praxen. Ein zentrales Anliegen von SKUDI ist es, die Forschungsergebnisse mit verschiedenen gesellschaftlichen AkteurInnen zu diskutieren. Was sich genau hinter unserer Forschungsfrage verbirgt, mit welchen Methoden wie SKUDI sie beantworten will und was die Teilprojekte von SKUDI im einzelnen erforschen erfahren Sie auf dieser Seite.

Die Volkswagenstiftung (im Rahmen des Programmes Schlüsselthemen der Geisteswissenschaften) und der Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung FWF fördern das Verbundprojekt über einen Zeitraum von drei Jahren (September 2009 bis 2012).

Welcome to SKUDI

The research project “Subject Formations and Digital Culture” (SKUDI is short for “Subjektkonstruktionen und Digitale Kultur”) is currently conducted by four research teams at universities in Germany and Austria. With SKUDI, we are searching for new subject formations that are developing with reagards to societal changes and new media- and technologies-based social practices. The discussion of our research results with societal actors is of central concern for SKUDI. On this website, you can find more information on our research question, methodologies and the individual perspectives of the four project parts.

SKUDI is founded for three years (2009-2012) by the Volkswagenstiftung’s Programme Key Issues in the Humanities and by the Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.