“Digitale Subjekte” erschienen

Die Abschlusspublikation des Projekts ist nun im Transcript-Verlag erschienen:

Tanja Carstensen / Christina Schachtner / Heidi Schelhowe / Raphael Beer (Hg.)
Digitale Subjekte. Praktiken der Subjektivierung im Medienumbruch der Gegenwart

Wie gehen junge Menschen mit den Herausforderungen der digitalen Medien um, wie verändern sich ihr Alltag und ihre Lebenswirklichkeiten? Im Kontext der gegenwärtigen gesellschaftlichen, medien- und technikbasierten Umbrüche bilden sich neue Subjektformen heraus. Anhand von Analysen der zentralen gesellschaftlichen Felder Arbeit, Lernen und Kommunikation zeigen die Beiträge dieses Bandes, welche neuen Praktiken – und damit auch neue Selbst- und Weltbilder – Subjekte im Umgang mit digitalen Medien entwickeln.


http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-2252-2/digitale-subjekte?c=759

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Vernetztes Leben” erschienen

Die Beiträge zur Tagung in Loccum sind nun erschienen:
http://www.loccum.de/protokoll/inhalt/inh1165.html
Albert Drews (Hg.): Vernetztes Leben. Kommunizieren, Arbeiten und Lernen in der digitalen Kultur. Loccumer Protokoll Nr. 65/11, Rehburg-Loccum 2012
ISBN 978-3-8172-6511-4, 258 Seiten, 14,00 Euro

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Networked Life: ein internationales Forschungsprojekt präsentiert seine Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit

Am 19. November 2012 lud das Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt in Zusammenarbeit mit dem Universitätskulturzentrum UNIKUM Klagenfurt/Celovec und dem Radiosender Ö1 zur öffentlichen Veranstaltung Networked Life. Angesiedelt an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft, bot der Abend den über 150 BesucherInnen gleich zwei Programmpunkte: die Eröffnung der Ausstellung Mirror Systems sowie eine Podiumsdiskussion unter dem Titel Digitale Subjekte – Wenn das Netz zum Lebensort wird.

Ausgangspunkt für diese Veranstaltung war das interdisziplinär und international angelegte Forschungsprojekt Subjektkonstruktionen und digitale Kultur, das den virtuellen Raum als Lebensort von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen seit 2009 untersucht hatte. Das Klagenfurter Forschungsteam (Mag. Nicole Duller, Dipl.-Komm.wiss. Katja Ošljak, Mag. Heidrun Stückler, Mag. Elisabeth Augustin) hatte sich unter der Leitung von Univ. Prof. DDr. Christina Schachtner mit dem Thema digitale Kommunikation beschäftigt, ein Forschungsteam der TU Hamburg-Harburg untersuchte neue Arbeitsformen im Netz und ein Forschungsteam der Universität Bremen befasste sich mit Fragen digitalen Lernens. Mit der von der VW-Stiftung geförderten Veranstaltung Networked Life sollten die Forschungsergebnisse der interessierten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Den Auftakt bildete die Eröffnung der Ausstellung des in Wien und Lissabon lebenden Wissenschaftskünstlers Herwig Turk, in der der Künstler seine Position zum Leben im digitalen Netzwerk formulierte. Mit intermedialen Installationen an mehreren Standorten der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt wird der Umgang mit realen und virtuellen Identitäten im Alltag veranschaulicht.

Das Kernstück der Ausstellung bildet Ms. U’s Bedroom, eine lebensgroße Rekonstruktion des Schlafzimmers einer in den Vereinigten Arabischen Emiraten lebenden Netzaktivistin, deren Tagesablauf zunehmend von ihrer Präsenz in digitalen Netzwerken bestimmt wird.

Zu sehen, oder besser gesagt, zu hören bekommen die BesucherInnen auch sprechende Handtaschen, die vor jedem/r PassantIn ihr Innerstes ausbreiten, ohne Scham Intimes preiszugeben sowie eine Audioinstallation mit Ö-Tonen aus einem Interview mit NetzaktivistInnen, das der Künstler mir einer arabischen Netzakteurin via Skype geführt hat.

Über 40 verschiedene am Boden angebrachte QR-Tags, hinter denen sich Links zu informativen Websites mit Informationen rund um das Thema verstecken, fungieren für ein IT-affines Publikum als Leitsystem durch die Ausstellung.

Eine kurze Video-Dokumention der Ausstellung ist unter folgendem Link verfügbar: Mirror Systems – Herwig Turk Uni Klagenfurt

Den zweiten großen Programmpunkt dieses Abends bildete eine mit MedienexpertInnen aus Österreich, Schweiz und Deutschland besetzte Podiumsdiskussion zum Thema Digitale Subjekte – Wenn das Netz zum Lebensort wird.

Die wissenschaftlichen LeiterInnen der Hamburger und Klagenfurter Forschungsteams Dr. Tanja Carstensen und Prof. DDr. Christina Schachtner erörterten mit Dipl.-Soz. Jürgen Ertelt von der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit in Bonn, dem Wiener Netzaktivisten Thomas Lohninger, Prof. Dr. Anna Tuschling von der Universität Bochum und dem Künstler Herwig Turk die Bedeutung und Auswirkungen des virtuellen Raumes als Lebensort von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Moderiert wurde die perspektivenreiche und lebhafte Diskussion von der Ö1–Wissenschaftsredakteurin Dr. Sonja Bettel. Die Debatte wurde vom Radiosender Ö1 aufgezeichnet und am 25. 11. 12 in der Sendung Matrix ausgestrahlt.

Für Interessierte ist die Video-Aufzeichnung der Diskussion hier auch online verfügbar.

Presseberichterstattung zur Veranstaltung:

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung & Podiumsdiskussion ‘Networked Life’, 19.11.2012 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Angesiedelt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst,
lotet Networked Life in einer Ausstellung und einer
Podiumsdiskussion das Spannungsfeld zwischen realen und
virtuellen Lebenswelten aus. Ausgangspunkt ist das interdisziplinär
und international angelegte Forschungsprojekt
Subjektkonstruktionen und digitale Kultur, das unter internationaler
Beteiligung den virtuellen Raum als Lebensort von Kindern,
Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter die Lupe nahm. Die
Ergebnisse der Studie werden im Rahmen von Networked Life einer
breiten Öffentlichkeit vorgestellt und umfassen die intermediale
Installation Mirror Systems von Herwig Turk sowie eine
Podiumsdiskussion mit MedienexpertInnen, die vom Radiosender Ö1
aufgezeichnet und am 25. 11. 2012 in der Sendung matrix –
computer & neue medien
ausgestrahlt wird.

Networked Life
19. 11. 2012

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Celovec.

18 Uhr, Ausstellungseröffnung
Aula des MK-Instituts (Vorstufengebäude)
Herwig Turk (AT/PT): Mirror Systems
Installation
Einführende Worte:
Mag. Nicole Duller & VAss. Mag. Dr. Doris Moser

19 Uhr, Podiumsdiskussion
Stiftungssaal (Servicegebäude)
Sozialisiert im Netz: Wie die Netzgeneration wirklich tickt!

TeilnehmerInnen:
Dr. Tanja Carstensen / TU Hamburg-Harburg
Jürgen Ertelt / Fachstelle für Internationale Jugendarbeit, Bonn
Thomas Lohninger / Netzaktivist, Wien
Prof. DDr. Christina Schachtner / AAU Klagenfurt/Celovec
Herwig Turk / Künstler, Wien/Lissabon
Prof. Dr. Anna Tuschling / Universität Bochum
Moderation:
Dr. Sonja Bettel / Ö1-Wissenschaftsredaktion

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Fernsehbeitrag des Workshops „Shape your World“ bei Tide TV

Am 17. Und 18. März 2012 fand im Fablab Fabulous St. Pauli ein Workshop zum Thema „Lernen mit digitalen Medien“ statt (siehe aktuelles). Während des Workshops besuchte Tide TV das Fablab zu den Öffnungszeiten, filmte verschiedene Fabbing-Vorgänge und die Menschen im Fablab. Die Zwei Frauen von Tide TV waren so begeistert vom Fablab, dass sie an beiden Workshop Tagen zu Besuch kamen und vielfältige O-Töne und -Bilder aufnahm. Daraus ist nun ein sehr schöner Fernsehbeitrag geworden, der hier in Gänze angeschaut werden kann.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop „Shape your World“ im Fab Lab Fabulous St. Pauli in Hamburg

Am 17. Und 18. März 2012 fand im Fablab Fabulous St. Pauli ein Workshop zum Thema „Lernen mit digitalen Medien“ statt. Initiatorinnen waren die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen des Bremer Teilprojekts des interdisziplinären Kooperationsprojektes „Subjektkonstruktionen und digitale Kultur“ Corinne Büching und Julia C. Walter von der Arbeitsgruppe DIMEB. Simon Engelbertz von der Bremer Fablab Initiative konnte als personelle Unterstützung von den Bremerinnen gewonnen werden. Vom Fablab Fabulous St. Pauli waren an den beiden Tagen Tanja Döring, Axel Sysvester und Jana Ballenthien anwesend, wobei Jana Ballenthien gleichzeitig wissenschaftliche Mitarbeiterin des Hamburger Teilprojekts der Initiatorinnen ist. Teilnehmende waren 13 Studierende der Medientechnik und ähnlicher Studiengänge mit unterschiedlichem Wissensstand. Der vollständigen Erlebnisbericht kann hier gelesen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Hopp oder Topp?” Artikel in der aktuellen Ausgabe von “Hinterland” 18/2011

Mit dem Web 2.0 stehen viele Grenzziehungen der sogenannten Moderne endgültig zur Disposition, etwa zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre, zwischen Nutzenden und Produzierenden, zwischen Erwerbsarbeit und anderen Lebensbereichen.Menschen, die viel mit dem Internet arbeiten, setzen sich zum Teil aktiv mit diesen Prozessen der Entgrenzung auseinander und kommen zu unterschiedlichen Lösungen.
Von Jana Ballenthien und Tanja Carstensen
online

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Willkommen im vernetzten Leben” – SKUDI im Deutschlandfunk

Wie Facebook und Smartphone den Alltag verändern
Sendung Von Ingeborg Breuer

Multitasking, das beherrschen Jugendliche bestens. Sie chatten mit Freunden, telefonieren und hören via youtube Musik. Auch unter Erwachsenen ist das Leben immer vernetzter geworden – mit Smartphone oder Laptop bleibt man mit Freunden und Kollegen in Kontakt. Über die Auswirkungen sind sich die Forscher nicht einig…
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/studiozeit-ks/1589673/

Sendung zum Anhören hier

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vernetztes Leben – Kommunizieren, Arbeiten und Lernen in der digitalen Kultur

Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 21. bis 23. Okt. 2011
In Kooperation mit dem Forschungsprojekt Subjektkonstruktion und digitale Kultur (SKUDI)
http://www.loccum.de/programm/p1165.html

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

KM Magazin: In der digitalen Kultur verändert sich auch Arbeit

“Digitalisierung” ist das Thema im KM Magazin Juli 2011
Tanja Carstensen schreibt über das Hamburger Teilprojekt “Webbasierte Erwerbsarbeit”

http://www.kulturmanagement.net/downloads/magazin/km1107.pdf

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar