Das FabLab an der Universität ist ein Ort des Forschens und Lernens und des Forschens über das Lernen. Damit richtet sich das FabLab der Universität Bremen an Studierende, an Schülerinnen und Schüler sowie an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Studierende

Studierende können an Lehrveranstaltungen teilnehmen, in denen das FabLab zum Thema wird. Dies ist u.a. in den Studiengängen Informatik / Digitale Medien und in der Ausbildung künftiger Lehrerinnen und Lehrer möglich. Außerdem gibt es die Möglichkeit, eine Abschlussarbeit zu einem dem FabLab nahen Thema zu schreiben, ebenso wie eine Independent Study.

Schülerinnen und Schüler

Das FabLab der Universität Bremen ist gleichzeitig ein Schülerlabor, in dem Workshops stattfinden und in dem Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit haben, ihr Betriebspraktikum oder ein freiwilliges Praktikum zu absolvieren. Workshops finden zudem häufig im Rahmen von Forschungsprojekten statt, in denen mit Gruppen von Schüler*innen neue Konzepte entwickelt, erprobt und erforscht werden.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

In Forschungsprojekten arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler daran, das Lernen im FabLab zu ergründen. Dabei stehen verschiedene  Aspekte im Fokus wie die Motivation für das Lernen, neue Lernthemen oder neuen Zugang zu bekannten Lernthemen zu finden oder das Lernen selbst.

Alle anderen

Alle anderen Menschen, die neugierig auf das FabLab geworden sind, möchten wir auf das FabLab im Alten Postamt am Bremer Hauptbahnhof verweisen. Der FabLab Bremen e.V. ist öffentlich und veranstaltet beispielsweise jeden Montag Abend einen Open Lab Day, zu dem alle willkommen sind.