Die Schülerfirma geht in die nächste Runde

In diesem Schuljahr arbeitet zum zweiten Mal eine Schülerfirma im FabLab.
Zum Auftakt haben neun Schüler aus Sprüngen oder Bewegungen Ketten generiert. Dazu wurden die Bewegungsdaten per Piezo-Element mit Arduino erfasst und mit einem Processing-Programm in Kettenelemente umgewandelt. Die in einer pdf-Datei gespeicherten Kreise wurden dann aus Acrylglas mit dem Laser-Cutter ausgeschnitten und aufgefädelt.

Zwei aus Sprüngen generierte Ketten

Zwei aus Sprüngen generierte Ketten

Veröffentlicht unter Aktivitäten, Workshops

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>